Montag, 11. Juli 2016

Pasta mit Fenchel und Garnelen

Neben Fernstudium und Fitness-Studio bleibt mir irgendwie so gar keine Zeit mehr zum Bloggen. Am Wochenende war es aber nach seeehr langer Zeit wieder mal so weit, ich habe gekocht. Aufgrund der Wärme habe ich sowieso weniger Hunger und so gab es ein leichtes Pastagericht. Die Kombination mit Fenchel ist frisch und liegt nicht schwer im Magen. Und am nächsten Tag kann man (eventuell) vorhandene Reste kalt als Salat essen.



Für 2 Portionen

1 Fenchelknolle
200g Pasta
1 Knoblauchzehe, gehackt
2-3 Stängel Petersilie
50g grüne Oliven (entsteint)
Olivenöl
100 ml Gemüsebrühe
150g Garnelen (küchenfertig)
2 EL Weißwein
1 EL Zitronensaft
getrocknetes Zitronengras
Salz, Pfeffer

  • die Fenchelknolle waschen und in feine Streifen schneiden (Strunk vorher herauslösen)
  • Oliven abtropfen lassen und in Scheiben schneiden
  • Pasta nach Packungsbeilage kochen
  • Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und Fenchel darin ca. 3 min braten
  • Gemüsebrühe zugeben und zugedeckt ca. 7 min köcheln lassen, danach salzen und pfeffern
  • Garnelen waschen und trocken tupfen
  • Olivenöl in einer weiteren Pfanne erhitzen und Garnelen 3-4 min braten, dann Knoblauch, gehackte Petersilie, Oliven und 1 TL Zitronengras zugeben
  • 1 min weiterbraten und mit Weißwein ablöschen
  • Pasta und Garnelen zum Fenchel in die Pfanne geben und vermengen
  • mit etwas Olivenöl beträufeln und servieren

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen