Mittwoch, 29. Oktober 2014

Mein Päckchen "Spätsommerglück und Herbstgeschmack"

Für die neue Päckchenaktion von "Schokokuss und Zuckergruß" (#Zuckergruß) habe ich mich natürlich sofort angemeldet. Im Stil von PAMK werden zu einem vorgegebenen Thema Pakete quer durch Deutschland verschickt (der Adressat wird vorher zugelost). Das Thema Spätsommer und Herbst hat mir ausgesprochen gut gefallen. Heute möchte ich euch endlich meinen Inhalt des versandten Päckchens vorstellen. Es gab Kürbismarmelade, Müslikugeln mit Leinsamen und Vanillesirup. Als kleinen Seelenstreichler für die nun kommende kalte Jahreszeit gab es eine Kerze obendrauf.


Vanillesirup (für 2 Flaschen á 250 ml)

300g Zucker
2 Vanilleschoten

  • den Zucker mit 300 ml Wasser in einen Topf geben und zum Kochen bringen
  • die Schoten der Länge nach aufschneiden, das Mark herauskratzen und mit den Schoten in das Zuckerwasser geben
  • rühren, bis sich der Zucker aufgelöst hat
  • anschließend ca.3 min sprudelnd aufkochen lassen
  • währenddessen zwei Glasflaschen mit kochend heißem Wasser sterilisieren
  • die Vanilleschoten aus dem Sirup nehmen und je eine Vanilleschote in die Glasflaschen geben
  • den Sirup mittels eines Trichters umfüllen und die Flaschen sofort verschließen
Den Sirup könnt ihr zum Aromatisieren vom Kaffee, Tee oder Desserts verwenden. Er passt aber auch zu Cocktails oder in geschlagene Sahne. Der Sirup hält sich im Kühlschrank ca. 1-2 Monate.


Kürbismarmelade (für 4 Gläser á 200 ml)

1 Hokkaidokürbis (etwa 800g Kürbisfleisch)
400g Gelierzucker 2:1
1 Sternanis
5 Nelken

  • den Kürbis halbieren, Kerngehäuse rauskratzen und in Stücke schneiden (ich habe den Kürbis auch noch geschält, aber eigentlich ist die Schale sehr dünn und zerkocht auch ganz gut)
  • das Kürbisfleisch mit etwas Wasser (ca. 50 ml) in einen Topf geben und unter rühren weich kochen
  • das Weiche Fleisch durch ein Sieb oder eine flotte Lotte geben und mit dem Gelierzucker mischen
  • die Gewürze zugeben und aufkochen lassen, dann ca. 5 min köcheln lassen
  • Sternanis und Nelken herausnehmen
  • in sterilisierte Gläser umfüllen und sofort verschließen
Auf einem Vollkornknäckebrot schmeckt mir die Marmelade am besten und durch die Gewürze sorgen für den nötigen Pfiff.


 Müsli-Leinsamen-Kugeln

30g Leinsamen
100g Haferflocken
75g fein gewürfelte Trockenfrüchte (Datteln, Aprikosen, Cranberries, ...)
50g gehackte Mandeln
40g Kokosraspeln
100g Honig
1 Eiweiß
1 Päckchen Vanillezucker

  • Ofen vorheizen: 175°C Ober-/Unterhitze
  • alle Zutaten in einer Schüssel zu einer homogenen Masse vermengen
  • mit den Händen Kugeln formen (3 cm) und auf ein Backblech legen
  • 15-20 min backen
  • falls die Kugeln zu dunkel werden, mit Alufolie abdecken
  • auskühlen lassen und in einer Blechdose luftdicht aufbewahren
Als kleines i-Tüpfelchen habe ich die Kugeln nach dem Auskühlen in flüssige Zartbitterschokolade getaucht. Ich finde. dass sieht einfach netter aus.

Die Kerze war, wie oben bereits erwähnt, noch zusätzlich im Päckchen. Jetzt kommt schließlich wieder die Zeit, in der wir für etwas gemütliche Stimmung Kerzen anzünden.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen