Dienstag, 16. September 2014

Rüblikuchen im Guglgewand

Ich habe noch nie Rüblikuchen gegessen, war am Ende aber angenehm überrascht, wie lecker der Kuchen doch eigentlich ist.



Für 15 Mini-Gugls

175g Möhren
2 Eier
Salz
100g Zucker
Saft und Schale von 1 unbehandelten Zitrone
125g gemahlene Mandeln/Haselnüsse
1/2 TL Speisestärke
Butter und Semmelbrösel für die Formen

  • Ofen vorheizen: 170°C Umluft
  • die Möhren waschen, putzen und fein raspeln
  • die Guglformen buttern und mit den Semmelbröseln ausstreuen
  • die Eier trennen
  • Eiweiß mit einer Prise Salz steif schlagen und kalt stellen
  • Eigelbe mit Zucker schaumig hell schlagen
  • Zitronensaft und -schale zufügen
  • die gemahlenen Nüsse mit der Speisestärke mischen und unter die Eigelbmasse heben
  • die geraspelten Möhren unterrühren
  • den Eischnee nach und nach unterheben
  • in die Formen füllen und ca. 25 min backen
  • herausnehmen, kurz auskühlen lassen und mit Puderzucker bestäuben

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen