Dienstag, 3. Juni 2014

Weißbrot mit Kräuterbutter

Manchmal habe ich Lust auf einfache Dinge, wie zum Beispiel ein warmes selbstgebackenes Brot mit frischer Kräuterbutter (natürlich auch aus eigener Herstellung :)
Viele Zutaten benötigt ihr dafür nicht und so kann man Beides Freitagabend vorbereiten und am Pfingstwochenende schön zum Grillen mitnehmen.


Für 1 Brot

500g Mehl (ihr könnt auch spezielles Brotmehl verwenden)
1 TL Meersalz
1/2 TL Feinzucker
1 1/2 TL Trockenhefe
1 EL Sonnenblumenöl
300 ml warmes Wasser

  • vermischt die trockenen Zutaten in einer Schüssel
  • in der Mitte eine Mulde bilden
  • Öl und Wasser vermengen und zu den trockenen Zutaten geben
  • alles vermengen, bis ein weicher Teig entsteht
  • weiterkneten, bis ein glatter Teig entsteht
  • mit Alufolie abdecken und an einem warmen Ort ca.  1h gehen lassen
  • den aufgegangenen Teig kurz durchkneten, auf ein Backblech legen, abdecken und nochmals ca. 30 min gehen lassen
  • Ofen vorheizen: 210°C Umluft
  • die Oberseite kreuzweise tief einritzen
  • mit etwas Salzwasser einpinseln (Salz in warmem Wasser auflösen)
  • ca. 25-30 min backen

Für die Kräuterbutter (16 Minigugls)

250g Butter
Salz
Knoblauch
2 TL Rosmarin
2 TL Thymian
2 TL Salbei

  • alle Zutaten sehr fein hacken
  • mit der weichen Butter vermengen
  • nach Geschmack mit Salz abschmecken
  • in kleine Guglformen abfüllen (am besten macht sich eine Gefriertüte zum Befüllen)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen