Donnerstag, 16. Januar 2014

Quiche mit Tomaten und Bergkäse

Weiter geht es im vegetarischen Reigen. Auch Mittags auf Arbeit bin ich mittlerweile dazu übergegangen, statt Fleisch Salat zu essen. Ich muss allerdings gestehen, dass es nicht immer einfach ist, den anderen beim Verzehr eines knusprigen Hähnchenschenkels zuzusehen. Und sind wir mal ehrlich: Satt wird man von einem Salat nicht und bis zum Abendessen ist es halt immer ein Weilchen hin.
Dieses Gericht ist nicht allzu aufwendig und lässt sich unter der Woche in den Speisenplan schieben.


Für 2 Quiche (20 cm Durchmesser)

250g mehlig kochende Kartoffeln
Salz
50g Butter
1 Rolle Filoteig
100g Bergkäse
2 Eier
250g Schmand
Pfeffer
Muskatnuss

- Kartoffeln schälen, waschen und ca. 20 min im Salzwasser kochen
- Butter zerlassen und die beiden Formen damit einpinseln, dann je mit einem Teigblatt auslegen
- Teig mit der zerlassenen Butter bestreichen und mit einem weiteren Blatt belegen
- so verfahren, bis 4 Teigblätter übereinander liegen
- Ofen vorheizen: 170°C Umluft
- Käse reiben, zu den Kartoffeln geben und beide Zutaten stampfen
- Eier und Schmand zugeben, verrühren und mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken
- Tomaten waschen und trocknen
- Kartoffel-Käse-Masse in den Formen verteilen und die Tomaten mittig hineinsetzen
- 25-30 min backen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen