Montag, 13. Mai 2013

Kleine Burger mit gegrilltem Halloumi-Käse

nach: Slowly Veggie 01/13
Diese hübschen kleinen (vegetarischen) Burger habe ich mir gestern Abend gemacht. Die Brötchen sind selbstgemacht und benötigen etwas Zeit in der Herstellung, aber als fleischfreie Variante sind die Burger super.
 
Brötchen (8 Stück)
 
15g Hefe
100 ml lauwarme Milch
1 EL Zucker
250g Mehl
4 Eigelb
50g weiche Butter
Salz
Sesam
 
Belag für die Burger
 
4 Tomaten
1 Salatgurke
1-2 rote Zwiebeln
Blattsalat
250g Halloumi
Olivenöl
Salz, Pfeffer
BBQ-Sauce
 
- Hefe in der lauwarmen Milch auflösen
- mit Zucker und 80g Mehl mischen und gründlich verrühren
- den Vorteig ca. 30 min zugedeckt an einem warmen Ort gehen lassen
- danach das restliche Mehl, 3 Eigelb, Butter und Salz zugeben und verkneten
- nochmals 30 min zugedeckt gehen lassen
- Ofen vorheizen: 180°C Umluft
- Teig 2 cm dick ausrollen und Kreise ausstechen (meine Burger haben einen Durchmesser von 7 cm)
- die Kreise auf ein Blech legen, zudecken und 20 min ruhen lassen
- mit dem restlichen Eigelb bestreichen, Sesam darüber streuen und ca. 15 min goldbraun backen
 
- Tomaten und Gurken waschen und in dünne Scheiben schneiden
- Zwiebeln in Ringe schneiden
- Salat putzen und gegebenenfalls zerkleinern
- Halloumi in Scheiben schneiden (5 mm), mit Olivenöl bespritzen, Salz und Pfeffer darüber geben und in einer Pfanne anbraten
- fertige Brötchen halbieren
- auf die untere Schnittfläche die BBQ-Sauce streichen, darauf Gurken- und Tomatenscheiben, Halloumi und abschließend die Zwiebeln geben - Deckel drauf und fertig ist der vegetarische Burger

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen