Donnerstag, 28. März 2013

Österliche Frühlings-Petit Fours

Das Rezept stammt von Enie.



Teig

6 Eier
175g Zucker
150g Mehl
90g weiche Butter

- Ofen vorheizen: 175°C Umluft
- Eier trennen
- Eigelb mit Zucker im Wasserbad schaumig schlagen
- Mehl darüber sieben (NICHT verrühren), dann die Butter darübergießen
- Eiweiß steif schlagen und 1/3 unter die Ei-Zucker-Mehl-Masse heben
- restlichen Eischnee unterheben
- auf einem Backblech verteilen, ca. 15-20 min backen

Für die Füllung wurde Konfitüre (200g) und Buttercreme verwendet.

Buttercreme

200g Butter
100g Puderzucker
1Päckchen Vanillezucker
1 Eigelb

Sobald der Biskuit ausgekühlt ist, teilt ihr ihn in 3 gleich große Teile (ich habe die dünnen, etwas dunklen Ränder fein abgeschnitten, damit es einheitlicher aussieht). Auf die 1. Biskuitschicht kommt die Hälfte der Konfitüre, darüber legt ihr Biskuitschicht 2. Auf diese kommt die Buttercreme und das Ganze wird mit der letzten Biskuitschicht abgedeckt. Darauf gebt ihr die restliche Konfitüre. Die Deckschicht wird mit einer dünnen Lage Marzipan eingedeckt (nicht die Seitenränder). Ich hatte dafür die bereits rund ausgerollte Marzipandecke von Dr. Oetker gekauft, aber letztendlich hatte ich mehr Abschnitte als das, was ich tatsächlich verwendete. Ihr könnt das Marzipan also auch selbst ausrollen.
Ich habe Alles über nach im Kühlschrank ziehen lassen.

Heute morgen ging es ans Verzieren und da sind euch keine Grenzen gesetzt. Als Guss habe ich einfach Puderzucker verwendet und eingefärbt. Die Fondantdeko habe ich bereits Anfang der Woche vorbereitet. Die Blütenausstecher sind alle aus Xenos.

Frohe Ostern!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen