Freitag, 30. November 2012

Mein Päckchen

In meinem Päckchen gelandet sind: Granatapfel-Vanille-Vodka, Schokolaibchen, Rosmarin-Honig-Nüsse und eine Brotbackmischung zum Selbstbacken.






Granatapfel-Vanille-Vodka (ca. 1,2l)

3 reife Granatäpfel
1 Vanilleschote
1 Flasche Vodka (700ml)
300g weißer Kandis

- Granatäpfel halbieren, 2 EL Kerne entnehmen und beiseite stellen
- die Hälften mit der Handzitruspresse auspressen (das sollte ca. 200 ml Saft ergeben)
- Vanilleschote längs aufschneiden und das Mark entnehmen
- Granatapfelsaft, Vanilleschote und -mark, Kerne und Kandis in eine Flasche geben (Fassungsvermögen: 1,3l)
- mit dem Vodka auffüllen
- zugedeckt an einem kühlen dunklen Ort etwa 2-3 Wochen stehen lassen
(eigentlich soll sich der Kandis in dieser Zeit auflösen, tut er aber nicht-der Vodka wird trotzdem süß genug)
- Alles durch ein Sieb in eine saubere Flasche umfüllen

Ich habe damit Weißwein aufgepeppt und das schmeckt großartig. Es geht aber auch mit Prosecco oder pur auf etwas Eis.

Schokolaibchen (für 50-60 Stück)

4 Eiweiß
2 TL Zitronensaft
250g Zucker
125g gemahlene Mandeln
30g Kakao
Puderzucker

- Ofen vorheizen: 160°C Umluft
- Eiweiß mit Zitronensaft sehr steif schlagen
- dann den Zucker einrieseln lassen und weiterschlagen, bis eine feste glänzende Masse entsteht
- Mandeln und Kakao vorsichtig unterheben
- die Masse in einen Spritzbeutel geben und mit einer mittelgroßen runden Tülle 2 cm große Halbkugeln spritzen
- etwa 15-20 min im Ofen backen (die Ofentür dabei einen Spalt offen lassen)
- herausnehmen und in Puderzucker wälzen

Rosmarin-Honig-Nüsse

500g gemischte Nüsse und Kerne (gibt es u.a. von Seeberger)
2 EL Butter
1 TL Salz
Pfeffer
3 Zweige Rosmarin
4 EL Honig

- Ofen vorheizen: 180°C Umluft
- Butter in der Pfanne schmelzen und mit Salz und Pfeffer würzen
- die Nüsse in eine ofenfeste Form geben und mit Butter, Rosmarinnadeln und Honig vermischen
- im Ofen goldbraun backen

Die Kombination aus Salz und Honig ist fantastisch und als kleiner Abend-Snack auf dem Sofa bestens geeignet.




 

Kommentare:

  1. Hm, lecker die Nüsse hören sich ja wirklich zu gut an.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Nüsse schmecken auch superlecker und der Aufwand ist wirklich gering.

      Löschen