Samstag, 7. Juli 2012

Ein kleines Törtchen...


Nach langer Zeit konnte ich diese Woche mal wieder eine Torte backen. Meine Schwester ist zum Geburtstag einer Kommilitonin eingeladen und jeder kann was mitbringen-eine unschlagbare Gelegenheit für mich. Einziger Hacken an der Sache ist die Laktose-Intoleranz des Geburtstagskindes. Als Basis für die Torte habe ich den von mir mittlerweile heißgeliebten Madeirateig genommen. Zwei Böden mit einem Durchmesser von 26 cm habe ich am Mittwoch gebacken. Anstatt der vorgeschriebenen 2 EL Milch im Rezept habe ich Sojamilch mit Vanillegeschmack genommen. Das dicke Ende kam dann aber erst noch. Sojasahne (auf der Verpackung stand, dass sie wie normale Sahne verwendet werden kann) eignet sich NICHT zum Aufschlagen und Füllen einer Torte-sie wird nämlich nicht fest. Um die Masse zu retten, habe ich Gelatine untergerührt und das Ganze bekam zumindest eine mousseartige Konsistenz. Darüber habe ich Marzipan gelegt, da mir die Sahnemasse viel zu feucht war. Heute morgen kam gelber Fondant darüber und die schon letzte Woche vorbereiteten Blumen und Einzelteile für die Schleife.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen